• Gaming mit neuer DOCSIS 3.1 Kabeltechnologie bietet gesteigerte Übertragungsqualität, mehr Netzkapazität und geringe Latenzzeiten
  • Gaming mit bis zu 50/20, 100/30 und 300/50 Mbit/s Download/Upload-Speed ab 28 Euro monatlich
  • High Performance Router inkludiert

Ab sofort bietet Magenta in seinem Glasfaserkabelnetz Gaming Internet Tarife mit einem High Performance Router an. Auf Basis der neuesten Glasfaserkabeltechnologie DOCSIS 3.1, mit der Magenta bereits den Gigabit Tarif eingeführt hat, erhalten Spielerinnen und Spieler einen Leistungsvorsprung für ein ultimatives und stabiles Spielerlebnis: Mehr Netzkapazität, bis zu 70 Prozent effizientere Nutzung der Bandbreiten, gesteigerte Übertragungsqualität und geringe Latenzzeiten. Das Highspeed Glasfaserkabelinternet von Magenta zeichnet sich dazu besonders durch Stabilität aus. Anders als bei mobilen Lösungen haben Wind und Wetter keine Auswirkung auf die Internetverbindung und auch zu Zeiten mit hoher Auslastung bleibt die Technologie stabil. Besonders während der Corona Monate verzeichnete Gaming einen enormen Zuwachs im Netz von Magenta. Während die gesamte Internetnutzung um 40 Prozent zulegte, stieg die Nutzung bei Gaming um durchschnittlich 72 Prozent an. Einzelne Gaming-Applikationen erreichten sogar ein absolutes Spitzenwachstum von 300 Prozent (Grafik).

Magenta Gaming ab 28 Euro monatlich

Die drei „gigakraft gaming“ Tarife sind ab 28 Euro monatlich erhältlich und beinhalten bis zu 50/20, 100/30 und 300/50 Mbit/s beim Down- und Upload-Speed. Selbst im kleinsten Tarif dürfte der schnelle Upload bereits die Zielgruppe Live-Streamer ansprechen. Die Anmeldung ist auch in Kombination mit einem TV Paket möglich. Der leistungsstarke DOCSIS 3.1-fähige Router „Internet Fiber Box 2“ ist ohne Zusatzkosten inkludiert. Im Zuge einer Neuanmeldung des Gaming Tarifs bis 24. August 2020 gilt ein Aktionspreis von 10 Euro Grundgebühr pro Monat für die ersten drei Monate. Wird der Gaming Tarif mit TV angemeldet, ist die Grundgebühr im gleichen Aktionszeitraum für die ersten drei Monate um 50 Prozent rabattiert. Das einmalige Aktivierungsentgelt beträgt 39,99 Euro, die jährliche Servicepauschale 27 Euro. Die Tarife können überall angemeldet werden, wo Magenta sein bestehendes Glasfaserkabelnetz bereits auf DOCSIS 3.1 aufgerüstet hat. Das sind derzeit über 1,4 Mio. Haushalte in Österreich.

Mit dem „Internet Fiber Box 2“ Router auf der Überholspur

Der DOCSIS 3.1-fähige Router „Internet Fiber Box 2“ kam bisher bei Gigabit Tarifen zum Einsatz und ist fortan auch der Standard-Router für die neuen Gaming Tarife. Das Gehäuse misst 205 x 116 x 91 mm und beherbergt unter anderem 4x 10/100/1000 Mbit/s Ethernet Ports (4 x 802.3ab LAN-Switch-Ports) und überträgt 2,4 GHz und 5 GHz WLAN gleichzeitig (2,4 GHz – 802.11n – 3×3 Antennen und 5 GHz – 802.11ac Wave 2 – 4×4 mit Diversity-Antennen). Dank der Unterstützung von IPv6 können geringere Latenzzeiten erreicht werden. Der Stromverbrauch beträgt bei Dauerlast maximal 40W. Das Gehäuse punktet mit einem minimalistischen Design, abgerundet durch eine Mehrzweck-LED Anzeige. Im Vergleich zu DSL findet bei einem Kabelmodem kein automatischer Reset nach 24 Stunden statt. Ein Ärgernis, das besonders Gamer gut kennen dürften, wenn mitten im Spiel die Verbindung zum Server unterbrochen wird. Eine Erfahrung, die mit Kabelinternet von Magenta der Vergangenheit angehört.

Bildmaterial Internet Fiber Box 2: https://flic.kr/s/aHsmPx4wJU

Bis zu 10 Gbit/s mit DOCSIS 3.1

Die DOCSIS Technologie geht zurück in das Jahr 1997. Damals entwickelte die Organisation „Cable Labs“ einen Standard für die schnelle Datenübertragung über bestehende Kabelfernsehnetze. Die Entwickler nannten die bahnbrechende Technologie Data Over Cable Service Interface Specification (DOCSIS). Während der gängige Standard 3.0 Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 600 Mbit/s schafft, kann DOCSIS 3.1 in maximaler Ausbaustufe bis zu 10 Gbit/s erreichen. In Österreich haben mehr als 1,4 Millionen Haushalte und Betriebe Zugang zum Magenta Gigabit Netz. Wer einen Gigabit oder Gaming Tarif anmeldet, surft automatisch im DOCSIS 3.1 Netz.

Bildmaterial zur Visualisierung von DOCSIS 3.0 im Vergleich zu DOCSIS 3.1: https://flic.kr/s/aHsmPy2wfs

Profi-Tipps für optimale Interneteinstellungen beim Gaming

Ehemaliger eSports.at Redakteur und langjähriger Gaming-Profi Christian Traunwieser hat mit Magenta Technik-Expertinnen und Experten die Top 3 Tipps für optimale Interneteinstellungen beim Gaming identifiziert: LAN hat Vorrang gegenüber WLAN, systematisches Vorgehen bei der Ping-Optimierung und die ideale Hardware-Konfiguration. Nachzulesen im Magenta Blog.

Investitionen in die Zukunft

Magenta Telekom bekennt sich zu einer langfristigen Investitionsoffensive in Österreich, sowohl in Städten als auch in ländlichen Regionen, da die exorbitant weiter wachsenden Datenmengen der Kunden zuverlässig transportiert werden müssen. Österreichweit investiert Magenta Telekom von 2018 bis 2021 rund eine Milliarde Euro, um eine leistungsfähige mobile wie fixe Breitbandinfrastruktur für Österreich zu gewährleisten. Dazu gehört der Netzausbau mit DOCSIS 3.1 im Kabelbereich und 5G im Mobilfunk.

Magenta Gaming Bildmaterial: https://flic.kr/s/aHsmPy5kco

Weitere Information zum Gaming Angebot unter https://www.magenta.at/gaming-internet